Jaume-Statue in Sineu wieder zurückgebaut

Fehlende Genehmigung: Jetzt steht die Statue in einem Schuppen

09.03.2012 | 11:18
Jaume wird wegtransportiert
Jaume wird wegtransportiert

Im Dorf Sineu im Zentrum von Mallorca ist am frühen Donnerstagmorgen (8.3.) die umstrittene Statue des mittelalterlichen Mallorca-Königs Jaume II. wieder zurückgebaut worden. Damit kam Bürgermeister Josep Oliver einer Aufforderung des Inselrats auf Mallorca nach, der der Gemeinde vorgeworfen hatte, keine Genehmigung für die Aufstellung der Statue eingeholt zu haben. Die Figur wurde samt Sockel zunächst einmal in einem Schuppen gebracht. Jetzt müsse der Stifter entscheiden, was damit geschehe, sagte Oliver.

Bei der Einweihung der Statue im Mai 2011 zum 700. Todestag des Monarchen war es zu einem Handgemenge zwischen Regionalisten und spanischen Patrioten des "Círculo Balear" gekommen. Unter Jaume II. war Mallorca im 13. und 14. Jahrhundert ein eigenständiges Königreich.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |