Ecstasy am Ballermann: Drogen-Prozess in Palma

Die sechs Angeklagten - darunter zwei Deutsche - sollen in Arenal Ecstasy-Pillen hergestellt und vertrieben haben

01.05.2012 | 12:45

Sechs Angeklagte - darunter zwei Deutsche - müssen sich seit Montag (30.4.) in Palma vor Gericht verantworten, weil sie im Urlauber-Ort Arenal Drogen hergestellt und verkauft haben sollen. Den Deutschen wird vorgeworfen, Ecstasy-Pillen Mitte des vergangenen Jahres in ihrer Wohnung im Bereich ses Cadenes produziert zu haben. Die weiteren Angeklagten - drei Spanier und ein Slowake - sollen diese dann verkauft haben.

Die Deutschen waren in der Wohnung mit insgesamt 1.766 Pillen angetroffen worden, äußerten aber vor Gericht, dass diese ihnen nicht gehört hätten. Sie hätten sich bereits in der Wohnung befunden, als sie diese angemietet hätten.

Laut Polizei gehören die Angeklagten zu einem organisierten Drogen-Ring in Arenal. Der Staatsanwalt fordert für sie insgesamt 34 Jahre Haft.

Lokales

Parlamentspräsidentin von Katalonien darf Haft gegen Kaution verlassen

Parlamentspräsidentin von Katalonien darf Haft gegen Kaution verlassen

Gegen sie und die fünf weiteren Mitglieder des Vorstands wird nach der Unabhängigkeitserklärung...

Hotelketten: Urlaub in der grünen Oase der Playa

Hotelketten: Urlaub in der grünen Oase der Playa

So viele hohe Bäume in einem dicht bebauten Gebiet: Der Hotelkomplex Plaza Son Rigo und Nets von...

Pkw überfährt Schweizer bei Llucmajor

Der 47-Jährige starb am Samstagmorgen (18.11.) an der Unfallstelle

Beifahrer bei schwerem Autounfall in Palma lebensgefährlich verletzt

Eine betrunkene Frau verlor die Kontrolle über ihren Pkw und raste mit etwa 100 Stundenkilometern...

Eine Million Euro für Sanierung des Castell Bellver

Eine Million Euro für Sanierung des Castell Bellver

Mallorcas Inselrat sagt Geld zu. Jetzt ist das Rathaus im Zug

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |