Razzia gegen Masseurinnen an der Playa de Palma

Beamte nehmen Personalien von 33 Frauen auf

07.06.2012 | 12:23

Bei einer Razzia gegen illegale Masseurinnen an der Playa de Palma hat die Polizei am Mittwoch (6.6.) die Personalien von 33 Personen aufgenommen. Mehrere Masseurinnen wurden ins Polizeirevier gebracht, weil sie keine Ausweispapiere bei sich trugen. Dort wurden ihre Aufenthaltsgenehmigungen überprüft.

Die Polizei war im dem wichtigsten Urlaubsgebiet von Mallorca aktiv geworden, nachdem es zahlreiche Beschwerden über die meist asiatischen Frauen gegeben hatte, die ihre Dienste den Urlaubern am Strand anbieten. Die Zahl der Masseurinnen habe im Vergleich zu den vergangenen Jahren deultich zugenommen, heißt es bei der Polizei. Das Anbieten von Massagen am Strand ist gesetzlich nicht erlaubt, genauso wie auch der Verkauf von Früchten.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Escorca fürchtet um Strand von Sa Calobra

Escorca fürchtet um Strand von Sa Calobra

Die Wellen hätten in den vergangenen Jahren große Teile der Küste weggespült. Es bestehe Gefahr...

Volkswagen richtet das neue Kongresszentrum für den T-Roc her

Volkswagen richtet das neue Kongresszentrum für den T-Roc her

Ab dem 23. Oktober sollen hier rund 12.000 VW-Mitarbeiter den neuen SUV-Golf kennenlernen

Richter sprechen vermeintlichen IS-Helfer vom Terror-Vorwurf frei

Richter sprechen vermeintlichen IS-Helfer vom Terror-Vorwurf frei

Der im April 2016 in Palma festgenommene Mann handelte im Glauben, dem spanischen Geheimdienst zu...

Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Umweltkommission genehmigt Mega-Solarparks auf Mallorca

Santa Cirga - ein Projekt deutscher Investoren - und s'Àguila sollen den Anteil erneuerbarer...

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Guardia Civil nimmt sechs Personen wegen Raubüberfalls fest

Die Täter sollen ein Ehepaar auf einer Finca bei Sa Pobla bedroht und bestohlen haben

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |