Guardia Civil klärt 18 Einbrüche im Gebiet von Manacor auf

Festgenommen wurden zwei Männer, die sich auf Schmuck spezialisiert hatten

04.09.2012 | 11:08

Die Guardia Civil hat zwei junge Männer festgenommen, denen eine Einbruchswelle in Fincas im Südosten von Mallorca zur Last gelegt wird. Der 18-Jährige sowie der 20-Jährige sollen in den vergangenen Wochen in mindestens 18 Häuser oder Wohnungen eingestiegen sein und dort jede Menge Wertgegenstände, darunter vor allem Schmuck erbeutet haben. So fanden die Ermittler in den Wohnungen der beiden Festgenommenen 450 Gramm Schmuck und weiteres Diebesgut im Wert von rund 9.000 Euro.

Die Einbrüche ereigneten sich während der Sommermonate, vor allem im Gemeindegebiet von Manacor. Zur Festnahme kam es schließlich am Mittwoch (29.8.), weitere Verhaftungen wurden nicht ausgeschlossen. Das Diebesgut wurde in der Polizeiwache in Manacor ausgestellt, dort können Besitzer montags bis freitags zwischen 9 und 13 Uhr vorbeischauen, um ihr Hab und Gut zu identifizieren.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |