Inca nimmt Müllsünder ins Visier

Wer dort zur falschen Zeit Müll in den Container wirft, muss mit Strafen zwischen 30 und 150 Euro rechnen

04.10.2012 | 13:25

Wer in Inca seinen Müll außerhalb bestimmter Zeiten in Container wirft, muss damit rechnen, zu einer Strafzahlung zwischen 30 und 150 Euro verdonnert zu werden. Zahlen müssen auch diejenigen, die dort Sondermüll wie Schwermetalle oder Haushaltsgeräte ablegen, wie Bürgermeister Rafel Torres der zentralmallorquinischen Gemeinde am Mittwoch (3.10.) äußerte.

Etwa 60 Personen seien in den vergangenen Tagen von der Lokalpolizei erwischt worden, viele kämen aus dem benachbarten Binissalem oder aus Lloseta. Der Bürgermeister verwies zudem darauf, dass die Bürger angehalten seien, bestimmte rote Tüten für ihren Müll zu erwerben, die es für einen (5 kg) oder 5 (25 kg) Euro gebe.

Nach Angaben der Umweltschutzgruppierung Gadma recyceln etwa 25 Prozent der Menschen auf Mallorca nur auf unzureichende Weise oder gar nicht ihren Müll. Die Organisation forderte den Inselrat auf, die Gemeinden zu belohnen, die viel fur das Recycling tun und diejenigen, die es vernachlässigen, zu bestrafen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |