Mietwagen II: Mutmaßlicher Betrug im Airport-Parkhaus

Drei Angehörige einer britischen Familie wurden festgenommen

24.10.2012 | 13:37

Drei Angehörige einer britischen Familie sind festgenommen worden, weil sie die Betreiber des Flughafen-Parkhauses von Mallorca um 5.400 Euro betrogen haben sollen. Den Besitzern einer Mietwagenfirma – Anthony H., Lisa H. und Verónica H. – wird vorgeworfen, die Standzeiten ihrer Autos nicht vollständig bezahlt zu haben. Sie sollen sich dazu unterschiedlicher Tricks bedient haben – unter anderem der "Trenecito"-Methode, die darin besteht, mit zwei Autos im Konvoy unter der Schranke durchzufahren, aber nur für eines zu bezahlen.

Die Briten verfügten nicht über ein Büro im Flughafen und spezielle Stellplätze, sondern übergaben die Fahrzeuge im Parkhaus den Kunden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |