60 Einbrüche auf Mallorca: Polizei fasst Verdächtige

Die zwei jungen Männer sollen in den vergangenen Monaten in Landhäuser im Nordosten von Mallorca eingebrochen sein

05-12-2012  

Die Guardia Civil hat zwei junge Männer im Alter von 23 und 30 Jahren festgenommen, die 60 Einbrüche im Raum Artà im Nordosten von Mallorca verübt haben sollen. Die Ermittler stellten in der Wohnung eines der mutmaßlichen Täter in Capdepera zahlreiche gestohlene Gegenstände wie Fernseher und Computer sicher.

Nach einem Einbruch konnten die Polizisten die Täter dank der Aussagen von Augenzeugen unter anderem über das Fluchtauto ausfindig machen. Einer der mutmaßlichen Einbrecher hatte den Ermittlungen zufolge regelmäßig Pkw bei Mietwagenfirmen angemietet, was dort aufgefallen war.

Den Verdächtigen wird vorgeworfen, seit dem vergangenen Sommer vor allem in Landhäuser eingebrochen zu sein, und zwar in Capdepera, Canyamel, Cala Mesquida, Artà, Colonia de Sant Pere, Sant Llorenç und Son Servera. Betroffene können am Mittwoch (5.12.) bis 19 Uhr die Polizeiwache in Artà aufsuchen, um gestohlene Gegenstände zu identifizieren.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |