Porto Cristo oder Portocristo: Wieder Streit um Ortsname

Partei AIPC will einheitliche Schreibweise durchsetzen

16-01-2013  

In Porto Cristo an der Ostküste von Mallorca wird wieder über die korrekte Schreibweise des Ortsnamens gestritten. So brachte die Lokalpartei AIPC im Stadtrat von Manacor einen Antrag ein, wonach die Institutionen auf Mallorca zu einer "korrekten Schreibweise" des Namens aufgefordert werden sollen.

Stadtrat Bernat Amer verwies auf ein Urteil des balearischen Oberlandesgerichts von 1990, wonach die Schreibweise "Porto Cristo" korrekt sei. Die linke Oppositionspartei Esquerra dagegen argumentiert mit einer Studie der Balearen-Universität, wonach "Portocristo" korrekt sei. Dabei werde man in jedem Fall bleiben. Die oppositionellen Sozialisten enthielten sich. In Gebrauch sind derzeit beide Schreibweisen, auf Schildern ist zum Teil aber auch "Porto-Cristo" zu lesen.

[an error occurred while processing this directive]
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |