Inselrat genehmigt Piste für Ultraleicht-Flieger

Die Start- und Landebahn soll im Süden von Mallorca auf dem Gelände einer Finca entstehen

04.02.2013 | 12:28
Ultraleicht-Helikopter
Ultraleicht-Helikopter

Auf Mallorca sollen eine Piste und ein Hangar für Ultraleicht-Flieger entstehen. Der Inselrat erklärte die geplante Start- und Landebahn, die vor allem Tourisen nutzen sollen, am Mittwoch (29.1.) zu einem "Projekt von öffentlichem Interesse", für das damit beschleunigte Genehmigungsverfahren gelten. Der Komplex soll etwa 12 Kilometer von Llucmajor entfernt an der Straße Ma-6014 auf dem 22.000 Quadratmeter großen Gelände der Finca Son Albertí entstehen.

Zur Begründung hieß es, dass dadurch weder Landwirtschaft noch Fauna und Flora geschädigt würden. Es müssen lediglich die dort lebenden Exemplare der Mittelmeer-Schildkröte ("Testudo hemanni") umgesiedelt werden. Außerdem wird den Betreibern auferlegt, rund um den Hangar lediglich Gewächse zu pflanzen, die auf Mallorca heimisch sind.

Die Betreiber haben jetzt sechs Monate Zeit, um bei der Gemeinde Llucmajor eine Baugenehmigung einzuholen. Davor müssen noch die staatliche Agentur für Luftsicherheit Aesa und der Flughafenbetreiber Aena das Projekt absegnen.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |