Denkmalschutz missachtet: Luxushotel muss Anbauten abreißen

Erweiterung des "Son Julià" bei Llucmajor kann nicht nachträglich legalisiert werden

08.02.2013 | 11:37

Dem Luxushotel Son Julià de Ca S´Hereu im Süden von Mallorca droht Ungemach: Die Eigentümer hatten die ehemalige Possesió, einen im Jahr 1504 erstmals urkundlich erwähnten, zwischen Arenal und Llucmajor gelegenen Landsitz, umgebaut und erweitert, obwohl die 2005 beantragte Genehmigung der Denkmalschutzbehörde noch nicht vorlag. In einem in der vergangenen Woche veröffentlichten Gutachten sprechen sich Experten allerdings gegen die Maßnahmen aus, die somit nicht nachträglich legalisiert werden können. Dem Inselrat bleibt nun nach einem Bericht der Zeitung "El Mundo" keine andere Wahl, als den Abriss der Anbauten anzuordnen.

In dem Anfang des Jahrtausends eröffneten Hotel wurden unter anderem die Küche, der Speisesaal und der Fitnessraum vergrößert sowie ein neues Schwimmbad und ein Tennisplatz gebaut. Dafür wurden zum Teil Baumaterialien verwendet, die nicht zur bestehenden Architektur passen, heißt es in dem Bericht. Als besonders schwerwiegend stufen die Gutachter die Überdachung eines Innenhofs ein, wo nun eine pyramidenförmige Kuppel die Gäste auf der Terasse vor Wind und Wetter schützen soll. Das habe mit dem ursprünglichen Hof nichts mehr zu tun.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |