Studie: Abriss des Kongresspalasts würde 28,6 Millionen Euro kosten

Stadt und Landesregierung schließen einen Abriss des unfertigen Komplexes kategorisch aus

21.02.2013 | 10:20
Studie: Abriss des Kongresspalasts würde 28,6 Millionen Euro kosten

Ein Abriss des unfertigen Kongresspalastes in Palma de Mallorca würde 28,6 Millionen Euro kosten. Das geht aus einer Studie hervor, die die Stadtverwaltung Palma und die balearische Landesregierung in Auftrag gegeben haben. Auch vor diesem HIntergrund komme ein Abriss auf keinen Fall in Frage, heißt es im Rathaus. So werden die Kosten für die bisherigen Bauarbeiten mit 80 Millionen Euro beziffert. Dem Projekt wird zudem weiterhin großes Potenzial bei der Bewerbung der Stadt als Tagungsort und der Belebung der Nebensaison zugeschrieben.

Die Bauarbeiten am Kongresspalast ruhen seit längerem, nachdem dem Konsortium aus Stadt und Landesregierung das Geld für die Fertigstellung ausgegangen war und sich in den bisherigen Ausschreibungen kein Konzessionär für den Betrieb gefunden hat. Zuletzt wurde überlegt, das Hotel zu verkaufen. Dies werde man jedoch nicht tun, ohne auch die offenen Fragen zum Betrieb des Kongresspalastes gelöst zu haben, heißt es. Geplant sind nun Gespräche mit der Zentralregierung in Madrid, um Gelder für den Weiterbau lockerzumachen.

Die Opposition im Stadtrat bezweifelt unterdessen die Ergebnisse der Studie über die Abrisskosten. Für 5 Millionen Euro ließe sich das Gelände in einen öffentlichen Raum verwandeln, von dem alle Bürger etwas hätten, und es müsste nicht weiter Steuergeld in das Projekt gepumpt werden.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Rabatte, Rabatte, Rabatte auf Mallorca
"Black Friday" umsatzstärkster Tag für Einzelhandel auf Mallorca

"Black Friday" umsatzstärkster Tag für Einzelhandel auf Mallorca

Einzelhandelsverbände und Gastronomen ziehen positive Bilanz nach dem Rabatt-Tag. Auch am Samstag...

Frau tötet 13-jährigen Sohn und sich selbst

Frau tötet 13-jährigen Sohn und sich selbst

Alles weise laut Nationalpolizei darauf hin, dass Sohn und Mutter, die am Freitag (24.11.) in...

Polizei untersucht Tod von Frau und ihrem 13-jährigen Sohn

Polizei untersucht Tod von Frau und ihrem 13-jährigen Sohn

Die leblosen Körper der beiden wurden am Freitagnachmittag (24.11.) in einer Wohnung in Palma de...

Fall Cursach: Kronzeugin ändert ihre Aussage

Fall Cursach: Kronzeugin ändert ihre Aussage

Wende im Korruptionsskandal: Die Frau beschuldigt Untersuchungsrichter und Staatsanwalt, sie unter...

In den UR Hotels ist auch im November noch Hochsaison

In den UR Hotels ist auch im November noch Hochsaison

Die Gruppe ist aus einem Bauunternehmen hervorgegangen und bislang auf Palma spezialisiert. Nun...

Notfallmelder für alle Opfer häuslicher Gewalt auf Mallorca

Betroffene Frauen sollen im Bedrohungsfall per Knopfdruck den Notfalldienst alarmieren können

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |