Einzelhandel auf Mallorca warnt vor Zunahme der Zahl der Straßenhändler

Verbandsvorsitzende fürchten verstärkte Konkurrenz und Konflikte

28.02.2013 | 11:15
Straßenhändler an der Plaça Major in Palma.
Straßenhändler an der Plaça Major in Palma.

Einzelhandelsverbände auf Mallorca fürchten in der kommenden Saison eine starke Zunahme der Zahl illegaler Straßenhändler. Darauf lasse deren bereits jetzt große Präsenz in Palmas Innenstadt und an der Playa de Palma schließen. Auf der Plaça Major etwa seien zeitweise mehr als ein Dutzend fliegende Händler, die ihre Waren meist auf Decken auf dem Boden feilbieten, anzutreffen.

Die mobilen Verkäufer, bei denen es sich größtenteils um afrikanische Einwanderer handelt, seien eine Konkurrenz für die dort ansässigen Geschäfte, warnen die Verbandsvorsitzenden Bartolomé Servera von Afedeco und Bernat Coll von Pimeco. Zudem befürchten sie Auseinandersetzungen, die einen Imageschaden verursachen könnten, falls Touristen Zeuge davon werden. Geschäftsleute, die die Straßenhändler vertreiben wollten, seien bereits verbal angegangen worden, heißt es.

Bei den fliegenden Händlern handelt es sich zumeist um Immigranten, die sich mit dem Verkauf der Waren über Wasser halten wollen.

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |