Leichnam von Finanzmagnat Juan March in Palma exhumiert

Nun sollen mit einem DNA-Abgleich Erbschaftsansprüche einer mutmaßlichen Tochter geklärt werden

09.03.2013 | 01:15
Leichnam von Finanzmagnat Juan March in Palma exhumiert
Joan March auf einem Gemälde
Joan March auf einem Gemälde

Der Leichnam des berühmten Finanzmagnaten von Mallorca, Juan March, ist am Donnerstagmorgen (7.3.) exhumiert worden, um eine DNA-Analyse durchzuführen und Erbschaftsansprüche einer mutmaßlichen Tochter zu klären. Die Arbeiten auf Palmas Zentralfriedhof gingen planmäßig vonstatten. Der Leichnam wurde geborgen, im Mausoleum wurden Knochenproben entnommen. Die Angehörigen der March-Familie hatten sich erfolgreich dagegen gewehrt, dass der Sarg aus dem Innern des Gebäudes geholt wird. Die Ergebnisse sollen frühestens in zwei Monaten vorliegen.

Die auf Mallorca geborene 65-jährige Rentnerin Ana María Gallart ist nach eigenen Angaben davon überzeugt, von dem 1962 verstorbenen Multimillionär gezeugt worden zu sein. "Ich will nur wissen, woher ich komme", sagte sie vor der Exhumierung. Sie sei neugierig, zumal sie auch ihren Kindern Klarheit verschaffen wolle.

Die Frau war als Mädchen in ein Waisenhaus gekommen und anschließend adoptiert worden. Sollte festgestellt werden, dass March tatsächlich ihr Vater sei, werde sie prüfen, ob sie den ihr zustehenden Erbteil fordern werde. Von ihrer Adoption im Alter von zweieinhalb Jahren habe sie erst später erfahren. Dass sie Tochter von March sein könnte, habe sie erstmals gedacht, als sie im Haus ihres Adoptivvaters ein Papier fand, über das sie sich nicht näher äußern will. Gallart fand inzwischen heraus, dass ihre biologische Mutter eine gewisse Rosa war, die mit 62 Jahren verstarb.

Joan March ist in einem Mausoleum auf dem Zentralfriedhof von Palma begraben. Geboren wurde er 1880 in Santa Margalida. Mallorcas berühmtester Selfmade-Man hatte mit seinem Sinn fürs Geschäft, mit Schmuggelzügen und dem Aufbau der gleichnamigen Bank nicht nur einen sagenhaften Reichtum angehäuft, sondern als Finanzier Francos auch dem Putsch gegen die Zweite Republik im Jahr 1936 zum Erfolg verholfen. Das Firmenimperium ist heute unter den Enkeln aufgeteilt. Der Besitz umfasst unter anderem Bauunternehmen, Energieversorger, Industriebetriebe oder etwa die Sicherheitsfirma Prosegur. Banca March ist heute eine der zehn größten Banken Spaniens.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |