Deutscher Radfahrer auf Landstraße überrollt

Der Unfall ereignete sich am Mittwochmittag zwischen Campos und Colònia Sant Jordi

14.03.2013 | 10:04
Das Fahrrad des Todesopfers und die Räder der anderen Deutschen
Das Fahrrad des Todesopfers und die Räder der anderen Deutschen

Ein 64-jähriger Rennradfahrer aus Deutschland ist am Mittwoch (13.3.) auf der MA-6014 im Südosten von Mallorca bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der Mann war mit 24 anderen deutschen Rad-Touristen unterwegs, als er von einem Geländewagen auf der Straße zwischen Campos und Colònia Sant Jordi auf Höhe von Kilometer 39,2 unweit der Käserei Bruguera überrollt wurde. Nach Polizeiangaben war der 64-Jährige zunächst wegen eines Windstoßes mit einem Mitfahrer kollidiert und dann hingefallen.

Die mehr als eine halbe Stunde dauernden Wiederbelebungsversuche der herbeigeeilten Rettungskräfte blieben ohne Erfolg. Der zweite Radfahrer, ein 52-Jähriger, stürzte zwar auch, wurde aber lediglich leicht verletzt, wie der Rettungsdienst 112 mitteilte.

Die Radfahrer-Gruppe ist in einem Hotel in S'Arenal untergebracht und war vor einigen Tagen auf die Insel gekommen. Sie wollte verschiedene Gebiete der Insel durchfahren, am Mittwoch war der Südwesten an der Reihe. Mit diesem Unfall stieg die Zahl der Verkehrstoten auf den Balearen in diesem Jahr auf neun. Sieben starben auf Mallorca, zwei auf Ibiza.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |