Nur 500 Personen bei Protest gegen Korruption

In zahlreichen anderen spanischen Städten fanden am Sonntag (10.3.) zeitgleich Kundgebungen statt

11.03.2013 | 11:02
Die Demonstranten protestierten auch auf dem Boulevard Born
Die Demonstranten protestierten auch auf dem Boulevard Born

Nur rund 500 Personen haben sich am Sonntag (10.3.) in Palma de Mallorca an einer Kundgebung gegen Korruption und Einschnitte im Gesundheits- und Erziehungswesen beteiligt. Aufgerufen zu der Demonstration, die von der Plaça d'Espanya zum Boulevard Born führte, hatten die Gewerkschaften UGT und CCOO. In einer Ansprache bezeichnete Gewerkschaftschef Lorenzo Bravo Landes-Premier José Ramón Bauzá (Volkspartei, PP) als Lügner.

Die Demonstranten zeigten sich besonders entrüstet vom Fall Bárcenas. Der ehemalige Schatzmeister der PP steht im Verdacht, Schwarzgelder im Rahmen einer parallelen Buchhaltung ("contabilidad B") an Spitzenpolitiker verteilt zu haben, darunter unter anderem an Ministerpräisdent Mariano Rajoy. Die PP-Führung bestreitet dies. Weitere Demonstrationen fanden zeitgleich in zahlreichen weiteren spanischen Städten statt.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |