Franziskus besuchte Mallorca im Jahr 1982

Der argentinische Jesuit schaute sich die renommierte Montesión-Schule in der Altstadt von Palma an

15.03.2013 | 16:30
Mallorca freut sich über den neuen Papst Franziskus I.
Mallorca freut sich über den neuen Papst Franziskus I.
MZ-Blog: Pfarrer Peter Wehr über den neuen Papst
MZ-Blog: Ramon Culinario - "Gute Nacht und erholt euch gut!"

Der neue Papst Franziskus I. ist kein Unbekannter auf Mallorca. Der 76-jährige Argentinier Jorge Mario Bergoglio, der am Mittwoch (13.3.) im Konklave in Rom zum Oberhirten der katholischen Kirche gewählt worden war, hatte im Jahr 1982 die Insel besucht und sich unter anderem die Kirche angesehen. Der Jesuit hielt sich damals bei seinen Ordensbrüdern der Montesión-Schule in der Altstadt von Palma auf. Der Leiter der prestigeträchtigen Schule, Bernardí Seguí, sagte, dass er sich zunächst sehr gewundert habe, dass der ehemalige Erzbischof von Buenos Aires zum Papst gewählt wurde. Dann jedoch sei ihm klar geworden, dass sich die Kardinäle etwas dabei gedacht haben müssen, sich gerade für den als bescheiden und integer geltenden Kirchenmann zu entscheiden.

Die Wahl von Franziskus I. als Nachfolger von Joseph Ratzinger auf dem Posten des Pontifex Maximus hatte auch auf Mallorca Freude und Zuversicht ausgelöst. Bischof Javier Salinas charakterisierte Bergoglio in einer ersten Stellungnahme: "Er ist bescheiden und will den Menschen nahe stehen." Salinas war wie die meisten Pfarrer der Insel positiv überrascht über die schnelle Wahl von Bergoglio, der bereits am zweiten Tag des Konklave die erforderliche Zwei-Drittel-Mehrheit der Stimmen auf sich vereinte.

Auch das fortgeschrittene Alter von Franziskus I., der 76 Jahre alt ist, irritiert die mallorquinische Kirche nicht. Der Justizvikar des Bistums Mallorca, Nadal Bernat, sagte dazu: "Der neue Papst verfügt über eine beneidenswerte Gesundheit. Aus meiner Sicht befindet er sich auf dem Höhepunkt seiner Kräfte." Der Jesuitensuperior der Insel, Bernardí Seguí geht nicht davon aus, dass die Tatsache, dass Franziskus I. Jesuit ist, große Auswirkungen auf seine Amtsgeschäfte hat: "Das ist eher eine Geisteshaltung, er wird von heute an für alle dasein." Seguí begrüßte, dass die katholische Kirche nun einen nicht-europäischen Papst hat. "Das unterstreicht die Internationalität der Kirche."

Zu Ehren des neuen Papstes Franziskus I. findet am Mittwoch, 27. März, um 19.30 Uhr in der Kathedrale in Palma eine Dankesmesse statt.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Wracks nach dem schweren Unfall.
Drei Tote bei schwerem Verkehrsunfall nahe Sa Pobla

Drei Tote bei schwerem Verkehrsunfall nahe Sa Pobla

Zu der Frontalkollision kam es am Dienstag (22.8.) zwischen einem Betontransporter und mehreren Pkw

Mallorca benachrichtigt Anbieter von Ferienwohnungen über Ultimatum

Mallorca benachrichtigt Anbieter von Ferienwohnungen über Ultimatum

Den Unternehmen droht eine Strafe von bis zu 400.000 Euro, sollten sie illegale Angebote nicht...

Angst vor Strafen lässt Angebot von Ferienwohnungen schrumpfen

Angst vor Strafen lässt Angebot von Ferienwohnungen schrumpfen

Eine Woche nach Inkrafttreten des neuen Regelwerks zur Ferienvermietung auf Mallorca sind...

Fragen und Antworten zum neuen Regelwerk auf Mallorca

Fragen und Antworten zum neuen Regelwerk auf Mallorca

Inspektionen, Fristen, Drohungen: Das Gesetz zur Ferienvermietung ist nachgebessert und in Kraft...

Feuer in Palmas Markthalle de l´Olivar zerstört Sushi-Stand

Feuer in Palmas Markthalle de l´Olivar zerstört Sushi-Stand

Ein Aufgebot der Feuerwehr löschte den Brand in der Nacht auf Sonntag (13.8.)

Palma de Mallorca fordert nächtliches Flugverbot für Son Sant Joan

Palma de Mallorca fordert nächtliches Flugverbot für Son Sant Joan

In einem Brief an das spanische Infrastrukturministerium hat die Stadtverwaltung eine Reihe von...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |