Air Berlin und Hotelverband wollen Wintersaison auf Mallorca fördern

Touristen sollen besser über Freizeitangebote in der Nebensaison informiert werden

27.03.2013 | 11:19

Die Hotels auf Mallorca waren 2012 im Schnitt nur 5,5 Monate lang geöffnet – eine so kurze Saison habe es seit Jahren nicht mehr gegeben, so Inmaculada de Benito, Vorsitzende des mallorquinischen Hotelverbands FEHM. Um dem Negativtrend entgegenzuwirken, hat der Verband gemeinsam mit dem Flugunternehmen Air Berlin eine Aktion zur Belebung der Nebensaison gestartet. Urlauber, die die Insel im Sommer besuchen, sollen mit Hilfe von Broschüren im Flugzeug, am Flughafen und an den Hotelrezeptionen über Freizeitmöglichkeiten im Winter informiert werden. "Wir haben uns lange genug über die schwache Nebensaison beschwert, jetzt wird es Zeit, etwas zu tun und den Urlaubern zu zeigen, dass Mallorca im Winter nicht langweilig ist", so Benito.

Zu den Freizeitmöglichkeiten in der Nebensaison gehören unter anderem Golfplätze, Angebote im Nautikbereich, Gastronomie und Aktivurlaub sowie Nischenprodukte wie Vogelbeobachtung. Paul Verhagen, Air Berlin-Chef für Spanien und Portugal, erklärte: "Für die Skandinavier ist der Winter auf Mallorca etwa so wie der Sommer bei ihnen zu hause – aber man muss ihnen das erklären, danmit sie auch kommen."

Gemeinsam rufen Air Berlin und die Hoteliers nun die Anbieter solcher Freizeitmöglichkeiten dazu auf, sich an der Initiative "Un mar de experiencias" (in etwa: Erleben in Hülle und Fülle) zu beteiligen. Die Aufnahme in die Info-Broschüre ist kostenlos. Mittelfristig wollen die Initiatoren die Zahl der Mallorca-Urlauber im Winter so um mehr als zehn Prozent steigern.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |