Kindesmissbrauch: 17 Jahre Haft für Mallorca-Deutschen gefordert

Der 34-Jährige soll seine eigenen Kinder auf seiner Yacht und in seinem Haus in Llucmajor missbraucht haben

22.03.2013 | 10:48

Die Staatsanwaltschaft fordert 17 Jahre Haft für einen Mallorca-Deutschen, der 2008 und 2009 seine eigenen Kinder sowie Kinder von anderen Partnerinnen sexuell missbraucht haben soll. Der 34-Jährige, der seit Mitte 2011 in Untersuchungshaft sitzt und inzwischen geständig ist, soll außerdem Schmerzensgeld in Höhe von 10.000 Euro an jedes der Opfer zahlen und die Vaterschaftsrechte aberkannt bekommen. Es handelt sich um einen der schwersten Fälle von Kindesmissbrauch auf Mallorca, der Prozess soll in Kürze beginnen.

H. J. wird vorgeworfen, zwei seiner eigenen Kinder und zwei Kinder von anderen Partnerinnen sexuell missbraucht zu haben. Die Vergewaltigungen an Bord seiner Yacht und in seinem Haus in der Gemeinde Llucmajor nahm er laut Staatsanwaltschaft auf Video auf und bot sie unter dem Pseudonym "Cooldaddy" anderen Pädophilen im Internet an. In geschlossenen Internet-Netzwerken von Päderasten soll er sich seiner Taten gerühmt haben, um die Meinung anderer Nutzer gebeten und seine Kinder sogar anderen Pädophilen angeboten haben.

Die Ermittler in Spanien waren ­H. J. auf die Spur gekommen, nachdem zunächst die Polizei in Dänemark auf ein Porno-Video im Internet hingewiesen worden war, in dem deutsch sprechende Kinder ihren Peiniger mit einer Tätowierung am Oberarm mit Papa ansprachen.

Lokales

Wracks nach dem schweren Unfall.
Drei Tote bei schwerem Verkehrsunfall nahe Sa Pobla

Drei Tote bei schwerem Verkehrsunfall nahe Sa Pobla

Zu der Frontalkollision kam es am Dienstag (22.8.) zwischen einem Betontransporter und mehreren Pkw

Mallorca benachrichtigt Anbieter von Ferienwohnungen über Ultimatum

Mallorca benachrichtigt Anbieter von Ferienwohnungen über Ultimatum

Den Unternehmen droht eine Strafe von bis zu 400.000 Euro, sollten sie illegale Angebote nicht...

Angst vor Strafen lässt Angebot von Ferienwohnungen schrumpfen

Angst vor Strafen lässt Angebot von Ferienwohnungen schrumpfen

Eine Woche nach Inkrafttreten des neuen Regelwerks zur Ferienvermietung auf Mallorca sind...

Fragen und Antworten zum neuen Regelwerk auf Mallorca

Fragen und Antworten zum neuen Regelwerk auf Mallorca

Inspektionen, Fristen, Drohungen: Das Gesetz zur Ferienvermietung ist nachgebessert und in Kraft...

Feuer in Palmas Markthalle de l´Olivar zerstört Sushi-Stand

Feuer in Palmas Markthalle de l´Olivar zerstört Sushi-Stand

Ein Aufgebot der Feuerwehr löschte den Brand in der Nacht auf Sonntag (13.8.)

Palma de Mallorca fordert nächtliches Flugverbot für Son Sant Joan

Palma de Mallorca fordert nächtliches Flugverbot für Son Sant Joan

In einem Brief an das spanische Infrastrukturministerium hat die Stadtverwaltung eine Reihe von...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |