Mord an Bolivianerin: Verdächtiger belästigte Opfer wochenlang

Dem mutmaßlichen Täter mussten nach einem Selbstmordversuch mit Chemikalien Magen und Teile der Speiseröhre entfernt werden

02.04.2013 | 10:36

Die am Sonntag (31.3.) in Palma erstochene 34-jährige Bolivianerin hatte den mutmaßlichen Täter offenbar bereits vor zwei Wochen gebeten, aus der gemeinsamen Wohnung auszuziehen. Das sagten Bekannte des Opfers am Montag. Der des Mordes verdächtige 40-jährige Marokkaner habe sie wochenlang verfolgt und belästigt, hieß es weiter.

Moustafà M. mussten unterdessen in einer Operation Magen und Teile der Speiseröhre entfernt werden, weil er versucht hatte, sich mit einer chemischen Substanz das Leben zu nehmen. Seine Zustand wurde von den Ärzten als weiterhin ernst beschrieben.

Die Bolivianerin namens Soledad A. wohnte seit sieben Jahren auf Mallorca. In ihrem Heimatland hatte sie ihren Ehemann und drei Kinder zurückgelassen. Teile des Geldes, das sie in Spanien als Raumpflegerin verdiente, schickte sie nach Bolivien.

Polizisten hatten am Sonntag in der gemeinsamen Wohnung des Paares in der Straße Aragó den leblosen Körper der Frau vorgefunden. Die Wiederbelebungsversuche waren ohne Erfolg, die Frau starb an den Folgen der schweren Stichverletzungen, die ihr gegen 14 Uhr zugefügt worden waren.

Es handelt sich um den zweiten Fall von häuslicher Gewalt seit Beginn des Jahres auf Mallorca. Am 1. Februar war eine 50-Jährige von ihrem Ex-Mann in der Gemeinde Artà erstochen worden. Der Mann hatte anschließend versucht, sich das Leben zu nehmen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Lokales

Reaktionen auf Mallorca: Die Insel steht Katalonien bei
Reaktionen auf Mallorca: Die Insel steht Katalonien bei

Reaktionen auf Mallorca: Die Insel steht Katalonien bei

So äußerten sich die Institutionen und politischen Führer nach dem Attentat in Barcelona

Inselrat entfernt Vorhängeschlösser vom Aussichtspunkt bei Formentor

Inselrat entfernt Vorhängeschlösser vom Aussichtspunkt bei Formentor

Die Masse an Schlössern behindere die Sicht und gefährde die Sicherheit

Neuer Anlauf für Solarparks auf Mallorca

Neuer Anlauf für Solarparks auf Mallorca

Im Februar hatte der Inselrat die Fotovoltaik-Projekte in Manacor und Llucmajor abgelehnt. Doch...

Schon wieder Hitzealarm für Mallorca angekündigt

Die nette Abkühlung in den vergangenen Tagen hat gut getan. Doch schon bald kehrt die Hitze auf...

Mallorca installiert Beton-Barrieren zum Schutz vor Anschlägen

Mallorca installiert Beton-Barrieren zum Schutz vor Anschlägen

Nach dem Attentat am Donnerstag in Barcelona, bei dem mindestens 13 Personen getötet wurden,...

Fergus-Hotels: Von Mallorca hinaus in die Welt

Fergus-Hotels: Von Mallorca hinaus in die Welt

Die Kette wurde erst 2011 gegründet, die Gruppe managt bereits neun Häuser. Jetzt soll expandiert...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |