Wieder Fahrerflucht: Fünf Radfahrer bei Muro angefahren

Einer der Radfahrer wurde bei dem Unfall am Samstag (6.4.) schwer verletzt

07.04.2013 | 18:32

Ein Autofahrer hat am Samstag (6.4.) auf der Landstraße zwischen Muro und Can Picafort im Nordosten von Mallorca eine Gruppe von deutschen Fahrradfahrern angefahren und anschließend Fahrerflucht begangen. Fünf Radfahrer wurden verletzt, einer von ihnen schwer.

Zu dem Unfall kam es gegen 18.30 Uhr in der Nähe des Restaurants Sant Martí. Die Gruppe wurde von einem Fahrzeug eingeholt, das fünf der Fahrradfahrer erfasste. Die Verletzten wurden in Krankenwagen ins nahegelegene Krankenhaus von Muro gebracht. Der Schwerverletzte schwebt nach Informationen des "Diario de Mallorca" nicht in Lebensgefahr. Bei den weiteren Verletzten handelt es sich um drei Frauen und einen Mann im Alter zwischen 32 und 40 Jahren.

Der marineblaue Unfallwagen, der bei dem Aufprall seinen rechten Seitenspiegel verloren hatte, wurde noch am selben Tag in Muro entdeckt, wo ihn der Fahrer zurückgelassen hatte. Der Verdächtige wurde kurz darauf gefasst und festgenommen.

Auf Mallorca ist es in den vergangenen Wochen zu mehreren schweren Radunfällen gekommen. Zuletzt verunglückte am 27. März ein 13-jähriger deutscher Junge tödlich bei Inca. Zuvor war am 13. März ein 64-Jähriger auf der Strecke zwischen Campos und Colónia de Sant Jordi ums Leben gekommen.

[an error occurred while processing this directive]
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |