Air Berlin erhöht Zahl der Mallorca-Flüge im Sommer

Die Fluglinie bietet 485 wöchentliche Flüge von Deutschland, Österreich und der Schweiz auf die Insel

17.04.2013 | 09:48

Air Berlin setzt auch weiterhin auf Mallorca: Wie Paul Verhagen, der Air-Berlin-Verantwortliche für Spanien und Portugal, am Dienstag (16.4.) angekündigt hat, steigt die Frequenz der Mallorca-Flüge aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ab Mai um 12 Prozent. Die Airline bietet in diesem Sommer von 21 deutschen Städten aus insgesamt 408 wöchentliche Flüge auf die Insel, zehn Prozent mehr als im vergangenen Sommer. Allein von Düsseldorf aus gibt es 46 Flüge pro Woche, Hamburg wird mit 37 Flügen pro Woche mit der Insel verbunden, und Berlin mit 35. Damit behauptet Air Berlin seine Position als deutscher Marktführer am Flughafen von Palma.

Von Österreich aus bringt das Unternehmen Gäste aus Graz, Linz, Innsbruck, Salzburg und Wien nach Mallorca, Ziele in der Schweiz sind Basel und Zürich. Desweiteren verbindet Air Berlin Palma mit 30 europäischen Zielen: Über die Drehkreuze in Berlin und Düsseldorf geht es beispielsweise nach Budapest, Krakau, Helsinki, Oslo und Kopenhagen. Durch die Zusammenarbeit mit Etihad Airlines und des weltweiten Verbunds von Airlines, One World Alliance, können Inselbewohner mit Flügen über die Drehkreuze in Deutschland nun auch nach Abu Dhabi, Tel Aviv, Cancún, Curaçao, Punta Cana (Mexiko) und Puerto Plata (Dominikanische Republik) sowie Los Angeles und New York fliegen.

Allerdings kürzt Air Berlin die Verbindungen von Palma zu Städten auf dem spanischen Festland: Ab Mai werden die Routen von Palma nach Madrid, Barcelona und Santiago de Compostela nicht mehr bedient. Verhagen verwies zur Begründung auf die "massive" Erhöhung der spanischen Fluhafensteuern von bis zu 63 Prozent in drei Jahren, die die Rentabilität dieser Strecken zunichte mache. Gut laufe hingegen die neue Direktverbindung von Madrid nach Berlin: Schon im ersten Monat liege die Auslastung der Maschinen auf dieser Strecke bei 83 Prozent, so Verhagen am Rande der Pressekonferenz.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |