Schwerer Fahrrad-Unfall: Pkw-Fahrer stellt sich Polizei

Zu dem Unfall war es am Sonntag (14.4.) in der Urbanisation Puig en Ros gekommen - 16-jähriger Mountainbiker schwer verletzt

15.04.2013 | 16:21

Nach einem Unfall am Sonntag (14.4.), bei dem ein Fahrradfahrer auf Mallorca schwer verletzt worden ist, hat sich der geflüchtete Verursacher des Unfalls der Polizei gestellt. Der 30-Jährige sei auf der Polizeiwache von Pont d'Inca erschienen, von wo er zur zuständigen Ortspolizei von Llucmajor gebracht wurde, heißt es bei den Behörden.

Zu dem Unfall war es am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr im Gebiet der Urbanisation Puig de Ros gekommen. Der 16-Jährige war auf einem Mountainbike in der Urbanisation unterwegs, als er von einem Pkw erfasst wurde.

Der Fahrradfahrer wurde mit schweren Kopfverletzungen ins Landeskrankenhaus Son Espases gebracht. Sein Zustand wurde als ernst beschrieben.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |