Kathedralen-Glocken werden in Nördlingen restauriert

Fünf Glocken werden Ende Mai nach Deutschland reisen

19.04.2013 | 12:58
N´Aloy ist die mit Abstand größte Glocke der Kathedrale von Palma.
N´Aloy ist die mit Abstand größte Glocke der Kathedrale von Palma.

Jetzt ist es amtlich: Das Glockenschweißwerk Lachenmeyer aus dem bayerischen Nördlingen hat den Zuschlag für die Restaurierung von fünf der neun Glocken der Kathedrale "La Seu" auf Mallorca bekommen. Bei einem Pressetermin am Donnerstag (18.4.) stellten die Verantwortlichen im Glockenturm des Gotteshauses das aufwendige Unterfangen vor. Unter den fünf Glocken ist auch die mit Abstand größte und schwerste, N'Aloy, die fast fünf Tonnen auf die Waage bringt und einen Durchmesser von 2,10 Metern aufweist.

Ende Mai werden die Glocken durch das Gewölbe der Kathedrale mit einem Teleskopkran herausgehoben und auf einen LKW verladen. Die vier verbliebenen Glocken werden auf Mallorca restauriert. Im Oktober wird das Geläut wieder auf der Insel zurückerwartet. Dann soll "La Seu" wieder wie in früheren Zeiten klingen. Auch der Glockenstuhl aus Eisen wird durch das ursprüngliche Holzexemplar ersetzt, das gerade hergerichtet wird.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |