Weniger Hauseinbrüche auf Mallorca

Im ersten Quartal 2013 gingen die bei der Polizei angezeigten Fälle um fast 15 Prozent zurück

30.04.2013 | 10:47

Gute Nachricht für Hausbesitzer auf Mallorca: Die Zahl der Einbrüche auf den Balearen ist im ersten Quartal 2013 um fast 15 Prozent zurückgegangen. Das gab die Delegierte der Zentralregierung, Teresa Palmer, am Montag (29.4.) bei der Vorstellung der neuen Kriminalstatistik des spanischen Innenministeriums bekannt. Die Bemühungen von Guardia Civil und Nationalpolizei, die vor allem auf dem Land stark gestiegene Zahl der Einbrüche einzudämmen, hätten somit erste Erfolge gezeigt.

Auch die Zahl der Raubüberfälle ging um fast 14 Prozent zurück. Die Kriminalitätsrate insgesamt sank auf den Inseln um rund sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Von Januar bis März wurden balearenweit 12.108 Delikte verbucht, 916 weniger als im selben Zeitraum 2012. Stark zugenommen haben gegenüber dem Vorjahr allerdings Fälle von Drogenhandel (+37,5 Prozent) sowie die Zahl der Delikte im Straßenverkehr (+7,8 Prozent).

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |