Zwei Deutsche nach Angriff auf Busfahrer festgenommen

Auslöser war der Streit um ein Busticket

01.05.2013 | 10:11

Die Polizei auf Mallorca hat zwei deutsche Urlauber festgenommen, die einen Busfahrer verprügelt hatten. Zu dem Zwischenfall war es bereits am Mittwoch vergangener Woche (24.4.) auf der Linie 1 zwischen Flughafen und Palmas Hafen nach einem Streit um das Busticket gekommen.

Als der Busfahrer nach eigener Aussage am Ende der Route am Dique del Oeste ankam, blieben die beiden Deutschen im Alter von rund 35 Jahren sitzen. Daraufhin habe er von ihnen auf Englisch die Zahlung eines weiteren Tickets für die Rückfahrt gefordert, so der Fahrer. Die Urlauber weigerten sich jedoch und wollten auch nicht aussteigen. Schließlich seien sie auf ihn losgegangen. Er habe Schläge am ganzen Körper abbekommen, auch seine Uhr sei zu Bruch gegangen.

Der Busfahrer floh schließlich aus dem Bus und verständigte die Hafenpolizei, die die beiden Urlauber festnahm. "Alles wegen 3 Euro, die die beiden Tickets gekostet hätten", so der Busfahrer, der wegen Quetschungen sowie auch eines Nervenzusammenbruchs ärztlich behandelt werden musste. Man fordere schon seit längerer Zeit Schutzkabinen in den Bussen, so der Busfahrer, das werde jedoch bislang abgelehnt.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |