Gerüche im Cockpit: Mallorca-Flieger muss in Genf landen

Die Maschine war am Sonntagmorgen (12.5.) in Dortmund gestartet

13.05.2013 | 16:14

Verdächtige Gerüche im Cockpit haben am Sonntag (12.5.) zum Abbruch eines Germanwings-Fluges von Dortmund nach Mallorca geführt. Die Maschine war am Morgen gestartet. Nach etwa einer Stunde nahmen die Piloten einen ihnen unbekannten Geruch im Cockpit wahr und entschlossen sich zu einer außerplanmäßigen Landung in Genf.

Die Passagiere wurden in einem anderen Flugzeug nach Palma de Mallorca gebracht. Ähnliche Vorkommnisse gab es auf einem Flug von London nach Stuttgart am selben Tag. In den vergangenen Monaten waren auch bei anderen Airlines ähnliche Zwischenfälle bekanntgeworden. Als Ursache wurden Öldämpfe vermutet.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |