Liegenverleih und Barbetrieb am Es Trenc wieder erlaubt

Die Konzessionen waren während des Abrisses der illegalen Apartmentsiedlung in Ses Covetes ausgesetzt worden

16.05.2013 | 16:04

Das balearische Oberlandesgericht hat die Vergabe von Konzessionen zum Betrieb von Strandbars und den Verleih von Liegestühlen am Es-Trenc-Strand an der Südküste von Mallorca genehmigt. Wie es in einer Entscheidung von Donnerstag (16.5.) heißt, könne nach dem Abschluss der Abrissarbeiten in Ses Covetes das Verbot jetzt wieder aufgehoben werden. Ausgeschlossen seien allerdings das Chiringuito und der Verleih direkt neben dem Abrissgelände, auf dem weiterhin Arbeiten notwendig seien.

Das balearische Oberlandesgericht hatte den Abriss der Bauruinen im November vergangenen Jahres angeordnet. Der Komplex aus 13 Gebäuden neben der Siedlung Ses Covetes musste laut der Entscheidung bis zum 15. Mai 2013 verschwinden. Das Gelände müsse zudem renaturiert werden, um den Zustand vor 1992, vor Beginn der Bauarbeiten, wieder herzustellen.

Um den Druck auf die Gemeinde Campos zu verstärken, hatte das Gericht die Konzessionen für Strandbars und Liegenverleih ausgesetzt. Bei Strandbesuchern häuften sich deswegen in den vergangenen Wochen Klagen über den Müll, der sich an dem Naturstrand ansammelte. Denn die Strandreinigung fällt ebenfalls in die Zuständigkeit der Konzessionsfirmen.

Der Inselrat auf Mallorca hatte die Abrissarbeiten vergangene Woche abgeschlossen. Der letzte Rohbau der illegalen Apartmentsiedlung in Ses Covetes fiel am Mittwoch (8.5.). Insgesamt wurden 68 Apartments verteilt auf 13 Wohnblöcke entfernt, die Sicht auf den Naturstrand Es Trenc ist nach rund 20 Jahren Gerichtsstreit wieder frei. Nun sind die Arbeiter damit beschäftigt, den Bauschutt zu schreddern und das Gelände zu renaturieren.

[an error occurred while processing this directive]
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |