Zentralregierung erwartet zehn Prozent mehr Mallorca-Urlauber

Laut Staatssekretärin Isabel Borrego kommen mehr Deutsche, Franzosen und Russen

17.05.2013 | 10:44

Gute Aussichten für Mallorca und die Nachbarinseln: Die für Tourismus zuständige Staatssekretärin Isabel Borrego verkündete am Donnerstag (16.5.) am Rande einer Konferenz über die Rolle der Frau im Tourismusgeschäft, dass die Regierung in Madrid für die Sommersaison 2013 von zehn Prozent mehr Besuchern für die Balearen ausgehe.

Vor allem die Zahl der deutschen und französischen Urlauber wachse weiter. Die Besucherzahl aus Großbritannien bleibe stabil, nur die Zahl der Gäste aus Italien werde rückläufig sein. Hohe Zuwächse von bis zu 40 Prozent seien bei Russen und Norwegern zu erwarten.
Borrego erklärte darüber hinaus, dass schon heute acht von zehn Balearen-Urlaubern "treue" Gäste seien, die die Inseln erneut besuchen werden.

[an error occurred while processing this directive]
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |