Toter Obdachloser in Wohnwagen in Andratx entdeckt

Der Mann war bereits seit mehreren Wochen nicht mehr gesehen worden

23.05.2013 | 09:51

Die Ortspolizei von Palma und die Guardia Civil auf Mallorca untersuchen den Tod eines Obdachlosen, dessen Leiche am Dienstag (21.5.) in Andratx im Südwesten von Mallorca gefunden wurde. Ein Autofahrer, der in der Nähe eines Wohnwagens parkte, war auf Verwesungsgeruch aufmerksam geworden und hatte die Polizei verständigt. Die Beamten öffneten den Wohnwagen und fanden auf dem Boden des Fahrzeugs die halbverweste Leiche.

Es handelt sich um einen Spanier fortgeschrittenen Alters, der ursprünglich vom spanischen Festland stammte, aber schon seit vielen Jahren in der Gemeinde Andratx lebte. Nach Angaben der Lokalpresse erhielt er Essen von den Nonnen und wusch sich in der Pfarrei. In den vergangenen Wochen war er allerdings nicht mehr gesehen worden.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |