Nach Todessturz: Laufsteg auf Burg von Capdepera geschlossen

Eine 74-jährige Deutsche war dort am Donnerstagmittag (30.5.) vier Meter in die Tiefe gestürzt

03.06.2013 | 17:35

Nach dem tödlichen Sturz einer 74-jährigen Deutschen vom Castell von Capdepera hat die im Nordosten von Mallorca gelegene Gemeinde einen Gehweg auf der Mauer für die Öffentlichkeit bis auf weiteres geschlossen. Die Frau war am Donnerstagnachmittag (30.5.) ihren schweren Verletzungen erlegen. Die Deutsche war gegen Mittag von einem Steg auf der Befestigungsanlage rund vier Meter in die Tiefe gestürzt und hatte sich dabei schwere Kopfverletzungen zugezogen. Obwohl die Rettungssanitäter schnell vor Ort waren, konnten sie nichts mehr für die Frau tun, sie starb kurz darauf im Krankenhaus von Manacor.

Experten der Gemeindeverwaltung äußerten, dass der Laufsteg auf der Mauer in gutem Zustand sei. Allerdings ist er an mehreren Stellen sehr schmal und nicht abgesichert. Offenbar war der Seniorin schwindlig geworden, worauf sie das Gleichgewicht verlor.

Das Castell von Capdepera war vor genug 30 Jahren der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden. Im vergangenen Jahr besuchten es 92.796 Menschen.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |