PP spionierte hohe Beamte der Mitte-Links-Regierung aus

Der Sprecher der Volkspartei, Miquel Ramis, gab zu, dass seine Partei 2010 einen Privatdetektiv beauftragt hat

13.06.2013 | 01:00

Der Sprecher der Volkspartei PP auf den Balearen, Miquel Ramis, hat am Mittwoch (12.6.) zugegeben, dass seine Partei 2010, als sie in der Opposition war, einen Privatdedektiv beauftragt habe, um hochrangige Beamte aus dem linken politischen Lager auszuspionieren.

Damit habe man sicherstellen wollen, dass keine öffentlichen Gelder veruntreut werden, erklärte Ramis, der zudem Kongressabgeordneter in Madrid ist. Zurück wies Ramis indes die Vorwürfe, bei den Obervierten habe es sich um Abgeordnete der Sozialisten, Richter und Staatsanwälte gehandelt. Die sozialistische Partei PSOE bat Balearen-Premier bereits um eine Erklärung gebeten.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |