Chefin von Mietwagenfirma in Cala Millor verhaftet

Die Frau soll Kundendaten gefälscht haben

13.06.2013 | 10:57

Die Lokalpolizei von Manacor hat in Cala Millor im Osten von Mallorca die Betreiberin eines Mietwagenverleihs festgenommen. Die Frau soll Kundendaten gefälscht haben, um nicht für die Bezahlung von Strafzetteln aufkommen zu müssen.

Normalerweise müssen die Mieter von Leihautos die Strafmandate, die sie mit dem gemieteten Wagen verursacht haben, selbst bezahlen. Wenn die Mieter aber nicht auffindbar sind, wird der Mietwagenverleih in die Verantwortung genommen. Um eine Zahlung von Strafzetteln zu umgehen, hat die Frau anscheinend gefälschte Daten an die Polizei weitergeleitet.

Ein Kunde des Unternehmens hatte sich bei der Polizei beschwert, weil er einen Strafzettel bezahlen sollte – allerdings hatte er an dem Ausstellungsdatum des Knöllchens nachweislich gar keinen Wagen gemietet. Polizeibeamte untersuchten daraufhin andere Angaben des Mietwagenverleihs und entdeckten zahlreiche Unregelmäßigkeiten, die schließlich zur Verhaftung der Geschäftsführerin führten.

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |