Schimmeliges Brot: Armenspeisung kritisiert Stadt

Einige der ausgehändigten Brote waren auch bereits angebissen

24.06.2013 | 10:48

Dem kommunalen Hilfsservice für Bedürftige der Stadt Palma de Mallorca wird vorgeworfen, hungrige Menschen mit schlechtem Essen abzuspeisen. Man habe lediglich schimmeliges Brot und Brotreste bekommen, kritisierten Mitarbeiter der Essensverteilung im Viertel Joan Alcover.

Außerdem sei ihnen zuletzt weder Mehl noch Milch ausgehändigt worden. Das sei "beschämend", so einer der Mitarbeiter. Selbst Hunde bekämen besseres Essen. Man habe sich inzwischen offiziell bei der Stadtverwaltung beschwert.

Lokales

Ermittler in der Wohnung.
Polizei untersucht Tod von Frau und ihrem 13-jährigen Sohn

Polizei untersucht Tod von Frau und ihrem 13-jährigen Sohn

Die leblosen Körper der beiden wurden am Freitagnachmittag (24.11.) in einer Wohnung in Palma de...

Fall Cursach: Kronzeugin ändert ihre Aussage

Fall Cursach: Kronzeugin ändert ihre Aussage

Wende im Korruptionsskandal: Die Frau gibt an, von Untersuchungsrichter und Staatsanwalt unter...

Notfallmelder für alle Opfer häuslicher Gewalt auf Mallorca

Betroffene Frauen sollen im Bedrohungsfall per Knopfdruck den Notfalldienst alarmieren können

Vermisster Mallorca-Deutscher: Kölner Polizei sucht Zeugen

Vermisster Mallorca-Deutscher: Kölner Polizei sucht Zeugen

Im Fall um das Verschwinden des 28-jährigen Kai Palma haben die deutschen Polizeibeamten Anfang...

Mallorca-Hotels knacken mit Oktober-Zahlen erstmals die Millionengrenze

Mallorca-Hotels knacken mit Oktober-Zahlen erstmals die Millionengrenze

Die Steigerung gegenüber dem Vorjahresmonat beträgt

15 Monate altes Mädchen stirbt nach Sturz aus Wohnung in Palma

15 Monate altes Mädchen stirbt nach Sturz aus Wohnung in Palma

Die Einjährige stürzte am Donnerstag (23.11.) mehrere Stockwerke in die Tiefe. Anscheinend war sie...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |