Tödlicher Sturz in Magaluf

Ein Mann stürzte in der Nacht auf Montag (8.7.) aus dem siebten Stock eines Gebäudes, die Polizei vermutet einen Selbstmord

13.07.2013 | 18:09
Tödlicher Sturz in Magaluf
Tödlicher Sturz in Magaluf

Bei einem Sturz aus einem Gebäude im Urlauberort Magaluf im Südwesten von Mallorca ist in der Nacht auf Montag (8.7.) ein Mann ums Leben gekommen. Nach Angaben des Rettungsdienstes 061 stürzte er aus dem Fenster eines Treppenhauses im siebten Stock eines Gebäudes in der Avenida Magaluf und prallte auf ein Auto. Die Polizei spricht inzwischen von einem möglichen Selbstmord.

Das Opfer trug keine Ausweispapiere bei sich, sein Alter wird auf 25 bis 30 geschätzt. Offenbar handelt es sich um einen Ausländer, möglicherweise um einen Briten. Der junge Mann war zum Zeitpunkt des Vorfalls nur mit Badeshorts bekleidet. Er trug einen Ehering am rechten Ringfinger.

Ein Anwohner, der seinen Hund ausführte, hatte den leblosen Körper am Morgen gegen 6.20 Uhr auf einem Fahrzeug vor dem Hotel "Trinidad" entdeckt und die Rettungskräfte verständigt. Niemand in dem Gebäude und in Nachbar-Häusern will den Mann gekannt haben.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |