Achtjährige können ab sofort auf die Jagd mitgehen

Parlament verabschiedet neues Gesetz – Scharfe Kritik vom GOB

17.07.2013 | 10:41

Das Balearen-Parlament hat am Dienstag (16.7.) eine Nivellierung des Jagd-Gesetzes verabschiedet, das es künftig auch kleinen Kindern erlaubt, auf die Jagd mitzugehen. Jetzt dürfen Kinder bereits ab acht Jahren in Begleitung Erwachsener zusehen, wie Tiere geschossen werden. Sie dürfen selbst allerdings keine Waffe in die Hand nehmen. Bislang war die Begleitung erst für Kinder ab 14 Jahren erlaubt.

Das neue Gesetz sieht weitere Änderungen vor, etwa beim Strafenkatalog. Für Verstöße seitens der Jäger werden nun Strafen zwischen 60 Euro für leichte und 20.000 Euro für sehr schwere Vergehen fällig. Außerdem wird ein Punktesystem für Verstöße eingeführt, ähnlich wie beim Führerschein. Die Naturschutzorganisation GOB kritisierte die Änderungen scharf und wies darauf hin, dass sie lediglich dazu dienten, die Interessen der Jagd-Lobby zu befriedigen. Auch die Modifikation, dass man bereits eine Stunde vor Sonnenaufgang jagen gehen dürfe, sei aufgrund der schlechten Sicht und der damit verbundenen Gefahr für die Jäger selbst nicht nachvollziehbar.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |