Gemeinde Manacor erleichtert Zugang zu Naturstränden

Im Fall der Cala Varques und anderen Buchten werden Abkommen mit den Anliegern geschlossen

21.07.2013 | 10:10
Weg zu Cala Varques
Weg zu Cala Varques

Die Gemeinde Manacor im Osten von Mallorca ist sich mit Grundstücksbesitzern an der Küste weitgehend einig geworden, um den Zugang zu Naturstränden zu erleichtern. Besser erreichbar werden nach den Plänen die Calas Varques, Magraner, Falcó, Pilota und Virgili.

Im Fall der Cala Magraner sieht die Einigung vor, den Weg umzuleiten und ein Tor für Strandbesucher zu öffnen, so dass diese nicht direkt ein Privatgrundstück durchqueren müssen. Es gehört dem Vater von einem Stadtrat, immer wieder gab es Probleme wegen Absperrungen auf dem Weg. Auch die Möglichkeit, einen Parkplatz anzulegen, wird geprüft.

Ein Abkommen steht auch im Fall der Cala Sequer bevor, hier wurde ein Alternativweg mit dem Agroturismo Sant Josep vereinbart, der nicht direkt an den Häusern vorbeiführt. Allerdings steht noch eine Einigung mit einem weiteren Grundstücksbesitzer am Ende des Wegs aus.

Um den Weg zur Cala Varques zu garantieren, will die Gemeinde den Weg dorthin für 12.000 bis 14.000 Euro enteignen. Im kommenden Jahr sei der freie Zugang gewährleistet, heißt es. Geklärt werden muss noch, ob auch ein Parkplatz in dem geschützten Gebiet hergerichtet werden darf.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |