Luxushotel statt Sozialwohnungen in Sa Calatrava

Stadt Palma versteigert Grundstück für 3,6 Millionen Euro

22.07.2013 | 11:11

Ein ursprünglich für Sozialwohnungen vorgesehenes Grundstück in Palmas Altstadtviertel Sa Calatrava ist für 3,6 Millionen Euro versteigert worden - die neuen Besitzer wollen dort nun ein Luxushotel errichten. Das 600 Quadratmeter große Grundstück in der Carrer Bala Roja liegt direkt am neu renovierten Abschnitt der Stadtmauer mit Blick auf das Meer. Das Fünf-Sterne-Hotel, dessen Baubeginn noch nicht feststeht, soll auf seinen fünf Stockwerken insgesamt 2.600 Quadratmeter Platz bieten.

Das Grundstück, auf dem seit Jahren nur noch Ruinen eines ehemaligen Gebäudes stehen, war eigentlich für den Bau von 26 Sozialwohnungen vorgesehen. Das städtische Institut für sozialen Wohnungsbau Ibavi, das schon seit längerem stadteigene Immobilien und Grundstücke zum Verkauf ausgeschrieben hat, spricht angesichts der hohen Versteigerungssumme vom erfolgreichsten Immobilienverkauf des Jahres. Ibavi-Leiter Roberto Cayuela erklärte, dass Sozialwohnungen an der exponierten Stelle wenig Sinn gemacht hätten: Angesichts der dortigen Quadratmeterpreise – die Meerblickgrundstücke in Sa Calatrava gehören zu den teuersten Wohngegenden ganz Spaniens – könne man andernorts 86 statt der geplanten 26 Sozialwohnungen errichten, erklärte er der Tageszeitung "El Mundo".

[an error occurred while processing this directive]
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |