Notlandung auf Mallorca nach Bombendrohung

Es handelte sich um eine aus Paris kommende Passagiermaschine der Air France

08.08.2013 | 11:13

Ein aus Paris kommendes Passagierflugzeug der Air France ist am frühen Mittwochabend (7.8.) auf dem Flughafen von Palma de Mallorca notgelandet. Grund dafür war Medienberichten zufolge eine Bombendrohung.

Der Pilot verlangte nach der Landung von den Sicherheitskräften die Durchsuchung sämtlicher Gepäckstücke. Die Passagiere mussten währenddessen das Flugzeug verlassen. Eine Bombe wurde am Ende nicht gefunden, gegen 21 Uhr hob die Maschine wieder ab – Richtung Nigeria.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |