Bauunternehmer Vicenç Grande wegen Steuerdelikten vor Gericht

Der Unternehmer war das erste Opfer der geplatzten Immobilienblase auf Mallorca

20.09.2013 | 14:29
Bauunternehmer Vicenç Grande wegen Steuerdelikten vor Gericht
Bauunternehmer Vicenç Grande wegen Steuerdelikten vor Gericht

Der Pleite gegangene Bauunternehmer Vicenç Grande steht seit Mittwoch (18.9.) wegen Steuerdelikten in Palma vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft fordert eine Haftstrafe von zweieinhalb Jahren sowie eine Geldstrafe von 1,5 Millionen Euro.

Grande soll 2003 gegenüber dem Finanzamt Immobiliengeschäfte vorgetäuscht haben, um diese von der Steuer abzusetzen. Ein erstes Steuerverfahren war wegen Verjährung eingestellt worden.

Der Unternehmer war 2008 das erste prominente Opfer der geplatzten Immobilienblase auf Mallorca. Als er Insolvenz anmeldete – die bislang größte auf den Balearen –, hatte der Bauunternehmer und damalige Mehrheitseigner des Fußballclubs Real Mallorca Ausstände von knapp 530 Millionen Euro angehäuft.

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |