Wind-Chaos auf Mallorca

Auf mehrere Autos stürzten Bäume, die Feuerwehr war am Dienstag (5.11.) im Dauereinsatz

07.11.2013 | 09:27

Windböen mit Geschwindigkeiten bis zu 85 Stundenkilometern auf Mallorca haben am frühen Dienstagmorgen (5.11.) Schäden verursacht. Auf mehrere Autos in Palma de Mallorca stürzten Bäume, in Palmas Vorort Molinar wurde eine hohe Palme umgeweht. Äste fielen auf die Straße, an der alten Stadtbauer Baluard des Prínceps drohte ein Werbeschild umzustürzen. Einsatzkräfte der Feuerwehr waren den ganzen Tag über im Einsatz, um Äste, die herabzufallen drohten, zu entfernen. Dafür mussten zeitweise Straßen gesperrt werden.

Auch außerhalb von Palma kam es zu Zwischenfällen: In Port de Sóller wurde ein Segelboot an den Strand gespült, und bei bis zu 79 Stundenkilometern wurden auch in Binissalem, Portocolom und Llucmajor Äste von den Bäumen gerissen.

Seit Mittwoch beruhigt sich das Wetter. Die Sonne setzt sich durch und die Temperaturen steigen spürbar.

Sieben-Tage-Vorschau: So wird das Wetter auf Mallorca

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |