Balearische Bildungsministerin benennt Pisa-Studie um

Übersetzungsfehler: Joana María Camps sprach von einem "informe Trepitja" - nun wird ihr Rücktritt gefordert

01.12.2013 | 12:54
Balearische Bildungsministerin benennt Pisa-Studie um
Balearische Bildungsministerin benennt Pisa-Studie um

Die balearische Bildungsministerin Joana María Camps (Volkspartei, PP) muss sich Vorwürfen auf Mallorca stellen, den Namen der Pisa-Studie nicht zu kennen. So nannte die Politikerin in einer Kommission des Balearen-Parlaments den Bericht, der die Ergebnisse von Schulleistungsuntersuchungen in den meisten Mitgliedstaaten der OECD enthält, wiederholt "informe Trepitja". Dabei handelt es sich um eine wörtliche Übersetzung ins Katalanische. Der Fehler ist offenbar darauf zurückzuführen, dass bei der Vorbereitung der Stellungnahme von Camps ein Computer-Übersetzungsprogramm zum Einsatz kam, aber niemand die falsche, weil wörtliche Übersetzung bemerkte.

Abgeordnete der oppositionellen Sozialisten und des Linksbündnisses Més per Mallorca forderten den Rücktritt von Camps. Die Ministerin - sie war vor ihrer politischen Karriere Immobilienmaklerin - habe einmal mehr demonstriert, dass sie für den Posten nicht geeignet sei. Camps bat um Entschuldigung für den Fehler. Es habe sich um ein Versehen gehandelt, das man nicht überbewerten dürfe.

Zum Gespött wurde die Ministerin zudem in den sozialen Netzwerken. Dort kursierte etwa auch eine Fotomontage, die Camps vor dem schiefen Turm von Pisa zeigte.

Camps ist seit Wochen in Folge des umstrittenen Drei-Sprachen-Projekts heftiger Kritik ausgesetzt. Seit Schuljahresbeginn kam es wiederholt zum Streik der Lehrer. Eine Einigung über das Projekt, das den Unterrricht zu gleichen Teilen auf Spanisch, Katalanisch und Englisch vorsieht, ist nicht in Sicht.

Lokales

Ampelkreuzung in Ibiza Stadt.
Ibizas Ampelmännchen bekommen Frauen als Verstärkung

Ibizas Ampelmännchen bekommen Frauen als Verstärkung

Mallorcas Nachbarinsel setzt am 25. November ein rot-grünes Zeichen für die Gleichberechtigung

Ferienvermieter auf Mallorca wollen EU um Beistand anrufen

Ferienvermieter auf Mallorca wollen EU um Beistand anrufen

Der Branchenverband Aptur kündigt im Streit um das neue Regelwerk auf den Balearen einen Gang nach...

Vermisster Koch: Deutsche Polizisten ermitteln in Cala Ratjada

Vermisster Koch: Deutsche Polizisten ermitteln in Cala Ratjada

Der 28-Jährige Kölner war im August spurlos im Urlaubsort verschwunden. Jetzt unterstützen...

Palma will Schmutzwasser von der Playa de Palma fernhalten

Palma will Schmutzwasser von der Playa de Palma fernhalten

Mit 26 Millionen Euro sollen die Stadtwerke Rückfangbecken bauen - auch um nervige Badeverbote...

Per Flüchtlingsboot nach Mallorca: Keine schlechten Chancen auf Europa

Per Flüchtlingsboot nach Mallorca: Keine schlechten Chancen auf Europa

Viele auf Mallorca aufgegriffene Flüchtlinge sind in den vergangenen Monaten der Abschiebung...

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Die Gruppe NH zeigt sich bislang wenig begeistert davon, mit dem Unternehmen aus Palma...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |