Vermisste Jugendliche: Keine Hinweise auf Entführung oder Gewaltverbrechen

Die 15-Jährige war am Montag (2.12.) in der Gemeinde Calvià verschwunden

09.12.2013 | 09:22
Vermisste Jugendliche: Keine Hinweise auf Entführung oder Gewaltverbrechen
Vermisste Jugendliche: Keine Hinweise auf Entführung oder Gewaltverbrechen
Vermisste Jugendliche: Keine Hinweise auf Entführung oder Gewaltverbrechen

Im Fall der vermissten 15-Jährigen aus der Gemeinde Calvià im Südwesten von Mallorca gehen die Ermittler der These nach, dass kein Gewaltverbrechen zugrunde liegen und das Mädchen ausgerissen sein könnte. Nach drei Tagen Suche habe man kein einziges Indiz dafür gefunden, dass Malén Zoe Ortiz entführt worden sein könnte, berichtet die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca". Auch die Überprüfung der Kontakte etwa in den sozialen Netzwerken habe keine Erkenntnisse geliefert.

Der Vater und weitere Familienangehörige hatten am Mittwochabend ein Video in Youtube veröffentlicht, in dem sie das Mädchen auffordern, nach Hause zurückzukehren. Jeder begehe einmal Fehler, heißt es darin, über alles lasse sich reden.

Die Schülerin, die mit ihrem Vater in Cala Vinyes in der Gemeinde Calvià wohnt und die weiterführende Schule in der Siedlung Galatzó besucht, ist seit Montagnachmittag (2.12.) verschwunden. Mit rosafarbenen Turnschuhen, zerlöcherter Jeans und Jeansjacke bekleidet hatte sie ihrem Vater zufolge gegen 15.30 Uhr mit ihrem neongrünen Skateboard die Schule verlassen und den Bus nach Magaluf genommen. Dort soll sie am Showtheater „Pirates Adventure" nahe der Finca sa Porrassa ausgestiegen sein, von wo sie offensichtlich zu ihrem Freund nach Son Ferrer laufen wollte. Den hatte sie zuvor angerufen und gefragt, ob sie zum ihm kommen könne, da sie ihren Hausschlüssel vergessen habe. Danach rief sie ihren Vater an, um ihm Bescheid zu sagen, hinterließ aber, da er nicht zu sprechen war, nur eine Nachricht bei seiner Sekretärin.

Ortspolizei, Feuerwehr und Guardia Civil suchten am Dienstag und Mittwoch die Gegend nahe Son Ferrer, wo Malén ihrem Freund zufolge nie angekommen ist, sowie das Gebiet um den Barranco des Cohans nahe der Siedlung Galatzó ab. Denn Zeugen wollen das Mädchen zuletzt auf dem Weihnachtsmarkt auf dem dortigen Messegelände El Molino gesehen haben.

Lokales

Francisco Borrás.
Mallorca-Hotelier kommt bei Unfall in Palma zu Tode

Mallorca-Hotelier kommt bei Unfall in Palma zu Tode

Die Hoteliersvereinigung trauert um den Direktor des Saratoga

Barceló will mit der Fusion mit NH den großen Wurf

Barceló will mit der Fusion mit NH den großen Wurf

Spaniens Hotelketten kommen bislang international nicht gegen die Big Player an. Jetzt will das...

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Mallorca im Black-Friday-Fieber

Vor fünf Jahren noch unbekannt, kann man sich der Rabattschlacht mittlerweile nicht mehr...

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Die Gruppe NH zeigt sich bislang wenig begeistert davon, mit dem Unternehmen aus Palma...

Kohlekraftwerk Es Murterar gefährdet die Gesundheit

Kohlekraftwerk Es Murterar gefährdet die Gesundheit

Die Studie einer internationalen Umweltorganisation macht die Dreckschleuder in Alcúdia für 54...

Taxifahrer nach Messer-Attacke in Palma schwer verletzt

Zu dem Übergriff kam es in der Nacht auf Donnerstag (23.11.). Die Polizei fahndet nach dem Täter

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |