Hausbrand in Lloseta durch Heizgeräte ausgelöst

Dramatische Rettungsaktion: Familie erleidet Verbrennungen und Rauchvergiftung

13.12.2013 | 10:52
Hausbrand in Lloseta durch Heizgeräte ausgelöst
Hausbrand in Lloseta durch Heizgeräte ausgelöst

Der schwere Wohnungsbrand in der Nacht zum Donnerstag (12.12.) in Lloseta in der Inselmitte von Mallorca ist durch zwei Heizöfen ausgelöst worden. Die Familie hielt die Wohnung im ersten Stock mit einem Heizpilz sowie einem elektrischen Heizkörper warm, an dem offenbar das Kabel manipuliert worden war. In der Nacht fingen dann Decken sowie Möbel in der Nähe der Geräte Feuer.

Bei dem Brand wurden ein Paar und seine Kinder im Alter von zwei und fünf Jahren lebensgefährlich verletzt. Sie erlitten nach Angaben des Rettungsdienstes 061 schwere Verbrennungen und Rauchvergiftungen.

Nach den Hilfeschreien kamen zahlreiche Anwohner, um zu helfen. Die Eltern und der ältere Sohn brachten sich mit dem Sprung aus dem Fenster in Sicherheit. Anschließend versuchte der Vater, über die Haustür in die Wohnung zu gelangen, um den Zweijährigen zu retten. Doch erst die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten zu ihm vordringen. Er erlitt schwere Rauchvergiftungen.

Der 25-jährige Mannes erlitt Verbrennungen auf 70 Prozent der Körperoberfläche, die Frau auf 50 Prozent. Beide wurden deshalb in ein Spezial-Krankenhaus nach Barcelona geflogen. Die Kinder wurden in Krankenhäusern auf Mallorca eingeliefert. Die Ursache für den Brand ist noch unklar.

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |