Cala Ratjada soll schöner werden

Gemeinde Capdepera investiert 2014 eine Million Euro in den Küstenort

20.12.2013 | 18:02

Der Ferienort Cala Ratjada an der Nordostküste von Mallorca soll im neuen Jahr durch verschiedene Arbeiten verschönert werden. Das beschloss der Gemeinderat von Capdepera in einer Sitzung am Donnerstag (19.12.). Im Haushalt 2014 sind dafür eine Million Euro vorgesehen, mit rund der Hälfte dieser Summe sollen die Straßen zwischen der Kirche des Ortes und der Plaza Pins in eine verkehrsberuhigte Zone verwandelt werden sollen. Weitere 200.000 Euro werden in die Ausbesserung des Paseo Marítimo gesteckt, der an der Küste des Ortes entlang führt. Zudem will die Gemeinde Ausbesserungsarbeiten an der Landstraße nach Cala Mesquida durchführen sowie Leitplanken und Straßenmarkierungen erneuern.

Die Opposition (Volkspartei, PP) zeigte sich mit dem Vorhaben nicht einverstanden. Das Geld sei ursprünglich für die Fertigstellung der Versiegelungsarbeiten an der ehemaligen Müllkippe Son Terrassa vorgesehen gewesen. Wenn die Arbeiten nicht bis Mai 2015 abgeschlossen sind, muss die Gemeinde eine EU-Subvention von 1,3 Millionen Euro zurückerstatten. Bürgermeister Rafel Fernández (PSOE) hingegen verwies auf noch andauernde Rechtsstreitigkeiten: Die Gemeinde hat das Unternehmen, das die Versiegelung 2008 durchgeführt hatte, wegen mangelhaft durchgeführter Arbeiten verklagt, eine Einigung steht noch aus.

Lokales

Ampelkreuzung in Ibiza Stadt.
Ibizas Ampelmännchen bekommen Frauen als Verstärkung

Ibizas Ampelmännchen bekommen Frauen als Verstärkung

Mallorcas Nachbarinsel setzt am 25. November ein rot-grünes Zeichen für die Gleichberechtigung

Ferienvermieter auf Mallorca wollen EU um Beistand anrufen

Ferienvermieter auf Mallorca wollen EU um Beistand anrufen

Der Branchenverband Aptur kündigt im Streit um das neue Regelwerk auf den Balearen einen Gang nach...

Vermisster Koch: Deutsche Polizisten ermitteln in Cala Ratjada

Vermisster Koch: Deutsche Polizisten ermitteln in Cala Ratjada

Der 28-Jährige Kölner war im August spurlos im Urlaubsort verschwunden. Jetzt unterstützen...

Palma will Schmutzwasser von der Playa de Palma fernhalten

Palma will Schmutzwasser von der Playa de Palma fernhalten

Mit 26 Millionen Euro sollen die Stadtwerke Rückfangbecken bauen - auch um nervige Badeverbote...

Per Flüchtlingsboot nach Mallorca: Keine schlechten Chancen auf Europa

Per Flüchtlingsboot nach Mallorca: Keine schlechten Chancen auf Europa

Viele auf Mallorca aufgegriffene Flüchtlinge sind in den vergangenen Monaten der Abschiebung...

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Fusionspläne von Mallorca-Hotelkette Barceló vor ungewissem Ausgang

Die Gruppe NH zeigt sich bislang wenig begeistert davon, mit dem Unternehmen aus Palma...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |