Suche nach Malén wird aufs Meer ausgeweitet

Die 15-Jährige aus der Gemeinde Calvià wird seit 2. Dezember vermisst

31.12.2013 | 12:57
Suche nach Malén wird aufs Meer ausgeweitet

Eine Spezialeinheit der Guardia Civil hat am Montag (30.12.) den Meeresboden an der Küste Calviàs im Südwesten von Mallorca nach der vermissten Malén Zoe Ortiz abgetaucht. Die Taucher nutzten den ruhigen Wellengang, um einen etwa einen Kilometer langen Küstenabschnitt zwischen der Playa del Mago und Cala Figuera zu inspizieren. Doch der Einsatz brachte erneut keine Hinweise auf den Verbleib des Mädchens.

Zuvor hatte die Tauer-Einheit bei der Suche nach der seit dem 2. Dezember vermissten 15-Jährigen aus der Gemeinde Calvià mehrere Teiche auf dem Golfplatz Golf de Poniente im Südwesten von Mallorca inspiziert. Auch in den Waldgebieten in der Gegend von Son Ferrer war sie gesucht worden.

Noch immer ist unklar, ob das Mädchen ausgerissen ist, entführt wurde oder einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen sein könnte. Die Guardia Civil auf Mallorca durchsuchte bereite mehrere Wohnungen. Familienangehörigen und Freunde kamen bereits mehrfach zu Kundgebungen zusammen und riefen dazu auf, bei der Suche nach dem vermissten Mädchen nicht nachzulassen.

Gut essen auf Mallorca

Restaurants auf Mallorca

Welches Restaurant darf es sein?

Die Insel kulinarisch entdecken - Restaurant-Empfehlungen in Palma de Mallorca, im Osten, Südosten oder Südwesten von unserer Gastro-Autorin Martina Zender

 

Mallorca-Themen von A bis Z

Mallorca-Themen von A bis Z

MZ-Artikel, geordnet nach Themengebieten

Alphabetische Liste: Von Air Berlin über Kongresspalast bis Wandern

 

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |