Eisenbahnfreunde fordern Museum auf Mallorca

Ihr 25. Vereinsjubiläum feiern die Bahn-Fans mit einer großen Ausstellung

06.02.2014 | 10:40

Mallorca braucht ein Eisenbahnmuseum – so die einhelligen Forderung der "Amics del Ferrocarril" (Freunde der Eisenbahn), die sie anlässlich ihres 25-jährigen Jubiläums aufs Tablett brachten. Denn zum einen, so Vereinspräsident Miquel Angel Riera, habe das Transportmittel für den Fortschritt auf der Insel eine wichtige Rolle gespielt, ohne die man die letzten hundert Jahre Inselgeschichte nicht verstehen könne. Und zum anderen gebe es – gerade in Westeuropa – leidenschaftliche Eisenbahn-Fans, für die ein solches Museum Anlass für eine Reise nach Mallorca sein könnte.

Zum Jubiläum gönnen sich die Bahn-Freunde jetzt aber erst einmal eine große Ausstellung, die am Donnerstag (6.2.) um 19.30 Uhr im Centro de Historia y Cultura Militar (Calle Sant Miguel 69) eröffnet wird. Dort zeigen sie dem interessierten Publikum unter anderem eine Modeleisenbahn, die durch eine Miniaturversion der Serra Tramuntana und des Pla (Inselmitte) fährt, Modelle der ersten auf Mallorca fahrenden Züge, die auf der Strecke Palma-Santanyí und Palma-Artà unterwegs waren, so wie alte Fotos und zahlreiche andere Dokumente und Ausstellungsstücke. Auf einem Minizug können nicht nur kleine, sondern auch große Besucher Platz nehmen und so die Freuden des Modellbaus in etwas größerem Maßstab kennenlernen.

Die Ausstellung ist noch bis zum 14. März geöffnet.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |