Raubüberfall: Minderjährige Geschwister festgenommen

Die beiden hatten laut Polizei am Mittwoch (19.2.) eine Frau in Manacor überfallen und geknebelt

21.02.2014 | 17:05

Die Nationalpolizei auf Mallorca hat zwei Minderjährige wegen eines Raubüberfalls in der Gemeinde Manacor festgenommen. Die 16-Jährige und der 17-Jährige stehen im Verdacht, in ein Haus eingebrochen zu sein und die Besitzerin gefesselt, geknebelt und bedroht zu haben.

Der Überfall ereignete sich am Mittwochabend (19.2.). Ein Mädchen klingelte an der Tür der 43-Jährigen, woraufhin zwei Vermummte sie überfielen, sie mit Kabelbindern fesselten und ihr ein Messer an die Kehle hielten. Während das Mädchen das Opfer bewachte, durchsuchten die beiden vermummten Täter das Haus nach Wertgegenständen. Nach rund 20 Minuten flüchteten sie, die gefesselte Frau wurde kurz darauf von ihrem achtjährigen Sohn entdeckt.

Der Ortspolizei gelang es wenige Stunden später, die Täter zu identifizieren und festzunehmen. Wie sich herausstellte, war der Jugendliche bereits zuvor bei einem versuchten Einbruch in dasselbe Haus gefasst worden. Nach Polizeiangaben hatte er zudem eine 83-Jährige auf der Straße überfallen. Nach der dritten am Raubüberfall beteiligten Person wird weiter gefahndet.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |