Andratx will Bauarbeiten in Camp de Mar stoppen

In dem Dünensystem sind elf Apartmentblöcke geplant

21.03.2014 | 13:49
Andratx will Bauarbeiten in Camp de Mar stoppen
Andratx will Bauarbeiten in Camp de Mar stoppen
Andratx will Bauarbeiten in Camp de Mar stoppen

Die Gemeinde Andratx im Südwesten von Mallorca hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, doch noch den Bau von elf Apartmentblöcken im Gebiet des Dünensystems von Camp de Mar zu verhindern. Nachdem vergangene Woche mit den Bauarbeiten begonnen worden war, hat die Gemeinde Einspruch im balearischen Umweltministerium eingelegt. Argumentiert wird, dass die Baugenehmigung vor zehn Jahren ohne den vorgeschriebenen Bericht über die Grundwassersituation ausgestellt worden sei.

Das Gebiet, in dem die neuen Gebäude entstehen sollen, gilt als letztes noch erhaltenes Dünengebiet in der Gemeinde Andratx. Gebaut werden sollen nun insgesamt rund 70 Apartmentwohnungen, verteilt auf zwei Baugebiete von sieben und vier Gebäuden in unmittelbarer Strandnähe.

Genehmigt worden war das Projekt noch unter der Regierung von Bürgermeister Eugenio Hidalgo, bevor dieser wegen zahlreichen Korruptionsfällen verhaftet worden war. Eine Rücknahme der Baugehmigung könnte Entschädigungsforderungen in Höhe von rund 40 Millionen Euro zur Folge haben, befürchtet die Gemeinde.

auf Twitter teilen
auf Facebook teilen
Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |