Rauferei zwischen Priestern: Bistum leitet Untersuchung ein

Zwischenfall auf offener Straße in Palma - Hintergrund sind offenbar Vorwürfe um homosexuelle Beziehungen

23.03.2014 | 11:40
Alfredo Miralles und Joan Darder.
Alfredo Miralles und Joan Darder.

Ein tätliche Auseinandersetzung zwischen zwei katholischen Priestern auf offener Straße sorgt im Bistum Mallorca für großen Wirbel. So war der Pfarrer Alfredo Miralles am Donnerstag (20.3.) vor einer Bar in der Nähe des Kaufhauses El Corte Inglés in Palma auf Joan Darder, der auch Chorherr von Palmas Kathedrale ist, losgegangen, wie er selbst öffentlich einräumte. Darder hat inzwischen Anzeige gegen Miralles erstattet. Das Bistum bezeichnete den Zwischenfall in einer Mitteilung als "bedauerlich", bat um Verzeihung und kündigte eine Aufklärung an.

Hintergrund des Angriffs waren laut Miralles Vorwürfe von Darder, dass er sexuelle Beziehungen mit Männern habe. Unter den Anschuldigungen habe er - wie auch andere Pfarrer - schon seit längerem zu leiden, so Miralles gegenüber der MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca". Als Darder ihn am Donnerstag beim Vorbeigehen mit einem "ironischen Lächeln" bedacht habe, habe er nicht mehr an sich halten können und sei auf ihn losgegangen. Er habe ihn gestoßen und am Kragen gepackt, vielleicht habe er ihm auch einen Schlag versetzt. Es sei ihm darum gegangen, seine Ehre zu verteidigen. Die Probleme mit dem Chorherren seien im Bistum bekannt.

Der angegriffene Darder wiederum verwies auf eine Anzeige, die gegen Miralles vorliege und von der Miralles offenbar glaube, dass sie von ihm stamme. Um welche Vorwürfe es sich dabei handelte, sagte der Pfarrer jedoch nicht, wies aber die Anschuldigungen zurück, dass er eine Kampagne gegen andere Geistliche führe.

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |