Mord in Canyamel: Lebensgefährte soll 20 Jahre in Haft

Die Leiche der Deutschen war im Oktober 2012 im Garten vergraben entdeckt worden - Axel H. soll Gisela von Stein im Schlaf erschlagen haben

06.04.2014 | 09:24
Mord in Canyamel: Lebensgefährte soll 20 Jahre in Haft
Mord in Canyamel: Lebensgefährte soll 20 Jahre in Haft

Der Mallorca-Deutsche Axel H. soll wegen Mord an seiner Lebensgefährtin Gisela von Stein nach dem Willen der Anklage für 20 Jahre ins Gefängnis. Wie die MZ-Schwesterzeitung "Diario de Mallorca" berichtet, wirft ihm der Anwalt der Tochter des Opfers Mord in besonders schwerem Fall vor. Der Deutsche soll zudem eine halbe Million Euro Schmerzensgeld an die Tochter zahlen.

Axel H. sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Er war im Oktober 2012 festgenommen worden, nachdem die Leiche von Gisela von Stein im Garten des Anwesens in Canyamel im Nordosten von Mallorca gefunden worden war. Der Deutsche hatte zunächst ausgesagt, dass seine Freundin einen Unfall erlitten und er sie schwerverletzt vorgefunden habe. Die Anklageschrift hingegen geht davon aus, dass Axel H. das Opfer im Schlaf mit einer Lampe erschlug, die Leiche zunächst in einem Schuppen versteckte und schließlich im Garten vergrub.

Gisela von Stein war bereits Ende August 2012 vermisst worden. Bei der Polizei war die Anzeige einer Deutschen aus Kanada eingegangen, die das Verschwinden ihrer Mutter gemeldet hatte. Gisela von Stein lebte mit ihrem heute 64-jährigen Lebensgefährten in einem Haus in Canyamel in der Gemeinde Capdepera. Dieser gab zunächst an, dass seine Frau mit Freundinnen nach Frankreich verreist sei. Gegenüber der Polizei sagte er zunächst aus, dass er seine Frau tot im Haus aufgefunden und im Garten vergraben habe.

Ein Termin für die Verhandlung, die vor einem Schwurgericht stattfinden soll, steht bislang nicht fest. Es wird nicht ausgeschlossen, dass es zu einer Absprache zwischen Anklage und Staatsanwalt kommt.

Lokales

Neuer Anlauf für Solarparks auf Mallorca

Neuer Anlauf für Solarparks auf Mallorca

Im Februar hatte der Inselrat die Fotovoltaik-Projekte in Manacor und Llucmajor abgelehnt. Doch...

Schon wieder Hitzealarm für Mallorca angekündigt

Die nette Abkühlung in den vergangenen Tagen hat gut getan. Doch schon bald kehrt die Hitze auf...

Mallorca installiert Beton-Barrieren zum Schutz vor Anschlägen

Mallorca installiert Beton-Barrieren zum Schutz vor Anschlägen

Nach dem Attentat am Donnerstag in Barcelona, bei dem mindestens 13 Personen getötet wurden,...

Fergus-Hotels: Von Mallorca hinaus in die Welt

Fergus-Hotels: Von Mallorca hinaus in die Welt

Die Kette wurde erst 2011 gegründet, die Gruppe managt bereits neun Häuser. Jetzt soll expandiert...

Der Kampf gegen Party-Exzesse

Der Kampf gegen Party-Exzesse

Magaluf ist als der "britische Ballermann" im Südwesten von Mallorca bekannt. Jedes Jahr arten...

Empfohlene Links: Inselradio 95,8 | Mallorca mal 365 |